Schweizer Astrologenbund

Aktuelle Veranstaltungen

Jahresprogramm 2020

Für 2020 haben wir wiederum ein vielseitiges Programm mit spannenden Themen zusammengestellt.

Sie können es hier herunterladen!

NÄCHSTE VERANSTALTUNG IN ZÜRICH:
Referat von Ernst Ott

Wann: Dienstag, 12. November 2019, 19.30 Uhr (Türöffnung 19.00 Uhr)
Wo:        Hotel Glockenhof Zürich, Sihlstrsse 31

„Chancen der Lilith-Aspekte“ 

Lilith-Aspekte werfen ein neues Licht auf das Spiel von Licht und Schatten. Richtig genutzt bietet Lilith eine Chance, vermehrt ohne Bewertungen zu leben, sich und andere weniger zu verurteilen und dadurch Ängste zu reduzieren. Lilith-Aspekte helfen, alles, was in uns steckt zu akzeptieren: Unsere Triebe, unsere Instinkte, unsere Genialität, unsere kleinen Macken - all das sieht Lilith einfach als kreatives Material, um kraftvoller zu leben.
Ernst Ott stellt Lilith auch als archetypische Gestalt einer kraftvollen, wilden Frau und Göttin vor, die seit Urzeiten in unserem Unbewussten verankert ist.
Der Vortrag gibt Hinweise zur Interpretation der Lilith-Aspekte und schildert die Lilith-Aspekte als eine Quelle von Lust und Lebendigkeit.

 

Referent: Ernst Ott ist Astrologe, Tarot-Experte und Autor, geboren in der Schweiz. Zuerst war er Lehrer, dabei Beschäftigung mit Kunst, Musik, Kulturgeschichte. Seit 38 Jahren lebt Ernst Ott in Deutschland und wirkt Ernst Ott klhauptberuflich als Berater mit Astrologie und Tarot. Er bildet Astrologen aus und leitet die „Astrologieschule Ernst Ott“ in drei Städten Süddeutschlands. Daneben internationale Seminar- und Vortragstätigkeit.
Ernst Ott ist Autor der Bücher 'Der Deszendent', 'Lebensweg-Analyse', 'Astrologie mit Tarot', 'Pluto im Steinbock', 'Lilith-Aspekte' und 'Mythen und Planeten'. Er ist geprüfter Astrologe des deutschen Astrologenverbands DAV, Fachmitglied des Schweizer Astrologenbunds SAB und zusammen mit Hajo Banzhaf und anderen Gründungsmitglied des Tarotverbands.

www.astrologieschule.org
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kosten: Diese Veranstaltung ist öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist für SAB- Mitglieder kostenlos, Astro-Club- und SAF-Mitglieder zahlen Fr. 10.--, Gäste bezahlen Fr. 20.--.

 

NÄCHSTE VERANSTALTUNG IN Basel:
Referat von Claude Weiss

Wann: Dienstag, 26. November, 19.30 Uhr (Türöffnung 19.00 Uhr)
Wo:       Hotel Victoria, Centralbahnplatz 3

„Das faszinierende Menschheitshoroskop“ 

Es war schon immer der Traum der Astrologen, ein Horoskop der Welt in Händen zu haben. Nahe daran heran kommt das sogenannte „Menschheitshoroskop“, das sich für den Neumond berechnen lässt, der sich vier Tage vor der letzten Neptun/Pluto-Konjunktion ereignete und den Verlauf des knapp 500 Jahre dauernden gegenwärtigen Neptun/Pluto-Zyklus beschreibt. Das Menschheitshoroskop lässt sich für die Hauptstadt jedes Landes erstellen und es vermittelt wichtige Informationen zur Geschichte der Menschheit und der verschiedenen Staaten. Anhand von Beispielen wird in diesem Vortrag erläutert, wie wir das Menschheitshoroskop anwenden können, um zu verstehen, was in der Welt passiert und wie wir uns in kollektive Prozesse einklinken.

 

Referent: Claude Weiss. 1941 in Basel geboren, studierte Claude Weiss an der ETH in Zürich, wo er als dipl. Ingenieur-Agronom abschloss. Nachdem er schon zu Schulzeiten grosses Interesse für Psychologie, Yoga, indische claude internetPhilosophie und Religionen entwickelte, war dieser Abschluss Sprungbrett um die Welt zu bereisen. So war es auch ein berufliches Engagements in Indien, das Claude mit der Astrologie in Kontakt brachte. 1978 gründete er die Astrodata AG, sowie einige Jahre später den Verlag Edition Astrodata und die Zeitschrift Astrologie Heute. Zusammen mit andern wurde 1983 auch die Schule für Erwachsene (SFER) gestartet. Von 1988 – 2019 war Claude Präsident des Schweizer Astrologenbundes.

 www.astrodata.ch

 

 

 

Kosten: Diese Veranstaltung ist öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist für SAB- Mitglieder kostenlos, Astro-Club- und SAF-Mitglieder zahlen Fr. 10.--, Gäste bezahlen Fr. 20.--.

Drucken